Letzten Sonntag stand ein schwieriges Duell an. Der MSC Comet Durmersheim war beim amtierenden deutschen Meister, dem MSC Puma Kuppenheim, zu Gast.

Im 1. Viertel zeigten unsere Jungs was in Ihnen steckt und hielten den Gegner klein. Lediglich ein 1:0 konnten die Pumas zu Ende des Viertels rausholen.

Das 2. Viertel wurde von einem Zwischenfall überschattet, der es in sich hatte. Nachdem Jonas Burger, Nr. 7, den Comet zum 1:1 schoss und unsere Nr. 4, Gennadii Mitc, gleich darauf eine Konteraktion von Jannis Schmitt der Pumas verhindern wollte, ging dieser mit erhobener Faust und völlig außer sich, auf Gennadii Mitc zu. Um Schlimmeres zu verhindern, versuchte unser Torwart Timo Brunner, Nr. 33, zu schlichten und hielt Jannis Schmitt lediglich mit beiden Händen auf der Brust zurück. Leider wurde die Aktion von Timo Brunner mit einer roten Karte geahndet, während Jannis Schmitt nur eine gelbe Karte erhielt.

An dieser Stelle kann man sich fragen, wieso eine Streitschlichtung so hart bestraft wird. Mit sportlicher Fairness hatte und hat diese erneute Aktion von Jannis Schmitt der Pumas leider nichts mehr zu tun.

Dass die Mannschaft ein unfassbar starkes Team ist, sich von nichts und niemand unterkriegen lässt und vor allem Biss hat, spiegelte sich im Halbzeitstand von 1:1 wieder.

Ab dem 3. Viertel standen auf Grund der roten Karte nur noch 3 Mann auf dem Feld und unser Youngster mit der Nr. 25, Julian Petri, im Tor. Unsere Jungs gaben alles, spielten hart und man konnte deutlich den Zusammenhalt spüren. Zu Ende des 3. Viertels hieß der Spielstand durch den Vorteil der Pumas 7:1.

Im letzten Viertel konnten die Jungs des MSC Comet noch 2 Treffer durch Norman Brunner, Nr. 9, und Gennadii Mitc, Nr. 4, versenken. Obwohl unser Torwart Julian Petri, Nr. 25, sehr gute Paraden zeigte, belief sich der Endspielstand auf 11:3.

Wir beweisen Herz, siegen mit Stolz, verlieren mit Respekt, aber geben nie auf! Hinter einer starken Mannschaft, steht ein noch stärkeres Team. Macht weiter so Jungs, Ihr schafft das!!

Spielstände nach den jeweiligen Vierteln:

1. Viertel: 1:0
2. Viertel: 1:1
3. Viertel: 7:1
4. Viertel: 11:3

Zeitstrafen/Karten:

MSC Puma Kuppenheim: 1 gelbe Karte
MSC Comet Durmersheim: 1 rote Karte

Mannschaft:
Tor: Julian Petri (T; 25), Timo Brunner (T; 33)
Feldspieler: Michael Jockers (2), Kevin Tritsch (5), Jonas Burger (7), Norman Brunner (C; 9), Thomas Schlager (10), Gero Pelic (18)
Trainer: Kevin Maier, Timo Brunner
Mechaniker: Matthias Weiß , Philipp Roth

Das nächste Heimspiel findet am 16.09.2018 um 15 Uhr gegen den MSC Philippsburg statt. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung liebe Fans, Partner und Gönner.

Euer MSC Comet Durmersheim

Kategorien: Aktuelles

error: Content is protected !!